ECN

Ein Dienstleistungsnetzwerk für die Beratung ergonomischer

Problemstellungen

Prof. Heiner Bubb, Lehrstuhl für Ergonomie, Technische Universität München

Kurzfassung:

Mangelnde ergonomische Qualität am Arbeitsplatz verursacht gesundheitliche Probleme und erzeugt damit erhebliche Kosten. Unzureichende Berücksichtigung ergonomischer Forderungen bei der Produktgestaltung reduziert die Vermarktungschancen. Das Ergonomische Kompetenznetzwerk ECN möchte bei derartigen Fragen helfen. Es wurde mit Mitteln des BMBF+T von den Industriepartnern „tecmath AG“ und „Technomatrix Technologies GmbH“ sowie den Hochschulpartnern „Institut für Arbeitswissenschaft der TU Darmstadt“ und dem „Lehrstuhl für Ergonomie der TU München“ gegründet. Diese Partnerschaft ist offen, d.h. dass sich in Zukunft Partner aus dem Bereich der Arbeitswissenschaften gerne beteiligen können und die in der Beantwortung der obig skizzierten Fragen helfen wollen.

ECN fördert den Austausch von ergonomischem Know-how unter seinen Mitgliedern und will als zentrale Anlaufstelle für Unternehmen mit Fragestellungen und Projekten zur Ergonomie dienen. Die Beratungsleistung erstreckt sich dabei auf die Lösung konkreter Probleme ebenso wie auf die Weiterbildung und Qualifizierung auf dem Gebiet der Ergonomie. Für letzteres werden Kurse über ergonomische Grundlagen und branchenspezifische Anwendungen sowie Schulungen für Ergonomiewerkzeuge angeboten. Um einen optimalen Service für den interessierten Kunden zu liefern, wurde ein rechnerunterstütztes Datenbanksystem geschaffen, das es nach festgelegten Kriterien erlaubt, die kompetentesten Partner für die jeweiligen Fragestellungen zu selektieren.

In dem Beitrag wird an Beispielen die Funktionsweise des ECN vorgestellt.


Kurzbeschreibung zur Person von Prof. Dr. H. Bubb

12. 04. 1943 geboren in Würzburg;

1953 – 1961 Besuch des Humanistischen Gymnasium in Eichstätt

1962 - 1968 Studiums der Physik an der TH-München

1968 – 1978 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent am Institut für Ergonomie der TU-München

1978 – 1985 Universitätsdozent/Universitätsprofessor am Institut für Ergonomie der TU-München

1985 – 1993 Professur für Arbeitswissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt

1987 –1991 Dekan bzw. Prodekan der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der KU-Eichstätt

1991- 1993 Mitglied des Senats der KU-Eichstätt

seit 1993 Ordinarius am Lehrstuhl für Ergonomie der TUM im der Fakultät für Maschinenwesen